Sie sind Angehöriger eines autistischen Jugendlichen oder Erwachsenen und leben in Bonn, Rhein-Sieg-Kreis oder Umgebung?

Sie möchten für das Leben mit Ihrem autistischen Angehörigen positive Veränderungen bewirken? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Engagement im Verein

Wir sind ein Verein mit klarer Vision. Eines unserer Ziele ist die Entwicklung einer Tagesstätte für unbeschulbare bzw. schulverweigernde Jugendliche. Ein angemessener, alternativer Lernort soll geschaffen werden. Dafür brauchen wir Sie!

Erfahrungsaustausch

Wir möchten Ihnen im Rahmen eines Erfahrungsaustausches gerne behilflich sein. Seien es schwierige Situationen des Alltags, der Vermittlung von Betreuern oder Anträge bei Behörden. Wir helfen gerne, wo wir können.

Freizeitgestaltung

Wir bieten verschiedene Möglichkeiten der gemeinsamen Freizeitgestaltung für Autisten und deren Angehörige an. So unter anderem regelmäßige Ausflügen zum Phantasialand oder Treffen auf dem Vereinsgrundstück.

Jobangebote

Es gibt viel zu tun! Wir stellen Autisten mit Betreuungsbedarf vor und Sie können sich direkt auf der Seite bewerben. Wir suchen Sie! Ein anspruchsvoller und abwechslungsreicher Job wartet auf Sie!

Autistisches Verhalten ist herausforderndes Verhalten

Autistisches Verhalten stellt für alle eine enorme Herausforderung dar. Die Angehörigen müssen immer „unter Strom“ stehen und sich ganz auf den autistischen Menschen einstellen. Wer mit einem autistischen Menschen zusammenlebt, muss immer zwei Schritte voraus denken. Situationen, die selbst- oder fremdverletzendes Verhalten triggern können, müssen im Vorhinein erkannt und geschickt umschifft werden. Man ist stets auf Abruf und muss immer bereit stehen, voll und ganz für den autistischen Mitmenschen da zu sein.

Auf Dauer ist das eine enorme Leistung, die man nur schwer überschätzen kann. Unter Umständen kann die eigene Gesundheit daran Schaden nehmen und das Familienleben leiden. Kein Wunder also, dass sich viele Angehörige autistischer Menschen „ausgebrannt“ fühlen. Dann spricht man in der Arbeitswelt von Burnout: Man hat sich zu lange über seine Leistungsfähigkeit hinaus verausgabt. Man fühlt sich dauernd erschöpft, emotional ausgelaugt und hat das Gefühl, nicht mehr weiter leistungsfähig zu sein.

Auswege aufzeigen & Hoffnung stiften

Bei diesem Gefühl wollen wir Betroffene abholen und betonen: burnaut, also der Burnout aufgrund des anstrengenden Alltags mit Autisten, ist nicht das Ende. Wir machen Mut zu einer frischen und gelebten „Wir schaffen das!„-Mentalität. Ein Weg, dem vorzubeugen, kann für Angehörige der Erfahrungsaustausch sein. Und die Erkenntnis, dass dann, wenn nichts mehr möglich scheint, Geduld, gepaart mit vereintem Einfallsreichtum, weiter helfen können. Denn aus dem Zusammenschluss mit Menschen in ähnlichen Situationen kann die nötige Kraft geschöpft werden, diese immense Lebensaufgabe bewältigen zu können!

Sie fühlen sich ausgebrannt oder würden sich gerne mit anderen Betroffenen austauschen? Nehmen Sie über unser Kontaktformular Kontakt zu uns auf. Wenn Sie Ihre Telefonnummer angeben, rufen wir Sie gerne zurück. Persönliche Treffen sind auch möglich.

Jetzt Kontakt aufnehmen!